Im Gedenken an verstorbene Mitglieder

Und immer sind irgendwo Spuren ihres Lebens.
Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle.
Sie werden uns an die Menschen erinnern, deren
schmerzlichen Tod wir erleben mussten.

Joachim Glosch ("Achim")

glosch joachim

*05.05.1936     +02.09.1999

Das Kegeln hat er in Pfuhl gelernt, aber schon '87 kam er zum VfB. Vorallem durch sein fröhliches Auftreten, seinen Humor (und Wortspiele) und sein Engagement war er für uns eine Bereicherung.

Ferdinand Barthel ("Ferdl")

barthel ferdinand

*20.03.1948     +14.10.2003

Es hat lange gebraucht bis er sich zum Kegeln überreden hat lassen - dazu mussten erst die beiden Söhne anfangen. Aber er war schon viele Jahre davor bei jeder Gelegenheit mit von der Partie und genoss das gesellige Beisammensein.

Friedrich-Karl Frenzel ("Karle")

frenzel karl

*08.03.1931     +28.10.2005

Er kegelte 18 Jahren mit uns zusammen. Er war Vorstandsmitglied, pflegte über viele Jahre als Bahnenwart unsere Kegelbahn und gehörte immer zu den fleissigen Helfern, ohne die eine Abteilung nicht funktionieren kann.

Dietmar Höpfner ("Didi")

hoepfner dietmar

*12.06.1944     +07.10.2007

Er war Gründungsmitglied und stand als erster Abteilungsleiter über 20 Jahre an unserer Spitze. Kaum jemand anderes hätte die Kegelbahn besser vertreten können. Er spielte jahrelang in der ersten Mannschaft, und doch gab es keinen Kegler im ganzen Kreis, mit dem er nicht schon ein Bier getrunken hat.

Dorothea Kügele ("Dorle")

kuegele dorothea

*07.01.1930     +06.03.2011

Sie war Gründungsmitglied und gehörte jahrelang zu den Leistungsträgerinnen. Man konnte sich immer auf sie verlassen und sie war überall dabei... beim Spielen, als fleissige Helferin, bei geselligen Veranstaltungen wie Skatspielen, Ausflügen, etc.

Leopold Beuc ("Leo")

beuc leopold

*09.10.1941     +05.12.2011

Überall wo man hinkam, wurde man nach Leo gefragt. Er war über Jahre einer der Stützpfeiler der ersten Mannschaft, er war Dauergast bei Württember-gischen und Deutschen Einzelmeisterschaften und ein gern gesehener Gast. Er ist einer der Wenigen, die den VfB Ulm sportlich nicht besser hätten vertreten können.

Josef Hau ("Seppe")

Josef Hau

*03.01.1953     +03.06.2018

Josef war jahrelang unser Sportwart und eine der großen Stützen der Abteilung. Sein überraschender Tod ist nicht nur ein Verlust für die Abteilung, sondern auch für den Verein und den Bezirk Alb-Donau. Egal wo er hinging, war er ein gern gesehener Gast, der uns sehr fehlen wird.